Julia Helt

Fuchsiges

Mein Tochterkind wünschte sich zu Weihnachten ein neues Kleid, Stoff durfte sie selbst aussuchen. Geworden ist es ein feines Stöffchen vom schwedischen Label TygLycka, das ich in der Herbstottobre entdeckt hatte. Der Kombistoff dazu ist von lillestoff. Und weils so schön war auch gleich noch Füchse für meinen Sohn – Nightfox von enemenemeins.

 

Regentropfen

Schon eine Weile alt aber trotzdem schön – ein Weihnachtsgeschenkauftrag in Form eines Regentropfens. Das Motiv hat die Kundin geliefert, die Umsetzung in 2D hat mich ein bisschen Nerven gekostet, aber das Ergebnis ist dafür umso schöner. Gefüllt ist der Tropfen mit Kunststoffgranulat, damits besser steht.

Zwillingskleider

Ich hatte den Auftrag zwei Kleidungsstücke für ein Zwillingspärchen herzustellen, welche genau entgegengesetzt gestaltet sind. Herausgekommen ist ein Kapuzenkleid für das Mädchen und ein Hoodie für den Jungen. Zwischendrin war mein Sohn so nett mir alle Schnitteile durcheinanderzuwerfen, beim sortieren bin ich dann leicht ins schwitzen gekommen. Farbtechnisch immer schön andersrum bleiben, dann klappte das auch.

Buntes Allerlei

Ich habe mal ein bisschen für mich und die Zwerge genäht. Die Shelly für mich lag schon eeeeewig halbfertig in der UFO Kiste herum und wartete auf Muse, um den Saum am Halsausschnitt nochmal aufzutrennen, da war mir ein Fehler unterlaufen. Muse gefunden, jetzt ist sie endlich fertig.

Der Hoodie ist für meinen Sohn, da brauchte ich ein Opfer um den Schnitt zu testen, bevor ich einen Auftrag danach zuschneide. Eigentlich isses der Stoffmixpulli von klimperklein, nur eben ohne Stoffmix. Passt, wackelt und hat Luft.

Die Hose ist für meine Große, die grad schon wieder unheimlich wächst und über Nacht sind mal wieder fast alle Hosen zu kurz. Der Schnitt ist aus der Ottobre, ein bisschen angepasst und mit verstellbarem Gummizug versehen, damits auch richtig passt.

Sitzkissen für Hawazuzie

Das war ein Auftrag im fast eigenen Sinne – draußen ist es kalt und die Holzbänke vom Krippenwagen unserer Tagesmama dementsprechend ebenso. Also habe ich Sitzkissen für die Zwerge nähen dürfen, damit sie weich und warm sitzen können.

Der Bezug ist mittels Reißverschluss abnehm- und waschbar, damit auch ein Hüpfen in Schlammpfützen kein Problem bleibt. 😉

Geburtstagskleid

Heute mal nur ein Nähteil, ein Klimperkleines Trägerkleid mit Kapuze, Rüsche und Bauchtasche für ein großes Mädchen (Gr. 134) zum Geburtstag.

Kapuzenkleid (Klimperklein); Gr. 134

Kapuzenkleid (Klimperklein); Gr. 134

Winterliches

Hier wirds langsam aber sicher kalt, also ist es an der Zeit, die dicken Mützen rauszukramen. Da einige von letztem Jahr nicht mehr passten, gabs eine neue Kollektion. Die Schlupfmützen haben sich schon letztes Jahr als total genial erwiesen, sind sie doch Schal und Mütze in einem, schnell angezogen, rundrum dicht und nicht verrutschend. Gerade auch für Kinder, die auf dem Rücken getragen werden ist eine Schlupfmütze doch unschlagbar.

Ich brauchte auch noch neue Handstulpen und das Tochterkind wollte auch gleich welche, also gesagt getan und hier sind nun die Ergebnisse:

Fliegenpilz

Mal wieder ein „Berlin“ von der Schnittbox mit von der Kundin geliefertem Punktestöffchen in schöner Knallfarbe. Da sollte man nicht zulange drauf gucken, sonst wirds psychedelisch…

Rock Berlin (Schnittbox); Gr. 46

Rock Berlin (Schnittbox); Gr. 46

5 Meter Stoff später…

… und weils so schön war, gleich nochmal ein Kapuzenkleid, diesmal in kurzärmlig. Das ist der Rest einer Auftragsarbeit von 5 m Stoff, die mir zur Verarbeitung gegeben wurden. Einen Großteil hatte ich schon vor meinem Unfall vernäht, jetzt ist alles übriggebliebene dran.

5 m Stoff können sich ganz schön ziehen. Daraus geworden sind dann 4 Röcke nach dem Schnittmuster „Berlin“ aus der Schnittbox. Aus den Resten und Zusatzstoffen wurden dann noch 3 lillesol&Pelle Jerseyröcke, 2 Jollys, 2 Kurzarm Tunikas, ein Langarmkleid und ein Kapuzenkleid. Ziemlich viel Stoff. Leider ist mir ein Teil der Sachen ohne Foto davongehuscht, alles andere seht ihr hier.