Monats-Archive: Mai 2016

endlich fertig – meine neue Tasche

Ich habs geschafft! Da meine alte Tasche immer mehr auseinanderfiel, war es nun allerhöchste Zeit meine neue zu nähen. Der Schnitt liegt seit über einem Jahr im Ordner, der Stoff ebenso. Aber irgendwas wichtigeres kam immer dazwischen oder ich hatte einfach keine Lust. Der Schnitt ist eine JUNIZ von ki-ba-doo. Ich habe nicht alle Taschen verbaut, nur soviele wie ich wirklich brauche. Das gute Stück ist ein Raumwunder und Riesengroß. Genau das richtige für mich, um allen Krams, den Kinder, Arbeit, Einkauf so nötig machen auch drin unterzubringen. Der Oberstoff ist "Vogelhochzeit" aus der Serie Beppo von Swafing. Als ich den gesehen habe, war mir sofort klar, dass der meine neue Tasche wird. Dass das nun noch ein Jahr gedauert hat, war so nicht geplant. Dafür freu ich mich umso mehr, dass sie nun fertig ist, pünktlich zum Arbeitsstart nächste Woche.

 

verspätetes Geburtstagskleid

Das Tochterkind hatte ja im März seinen 4. Geburtstag. Ja, 4 schon - War sie nicht eben noch winzig klein und hilflos? Jetzt ist sie groß und mutig und noch so vieles mehr.

Ausgesucht hatte sie sich den Moss Path von Paapii design, der schon seit längerem hier herumliegt. In Gr. 110 isses noch bissl groß, aber da wächst sie noch rein, so passts länger.

Raglankleid langarm (Klimperklein); Gr. 110 Stoff: Moss Path - Paapii Design

Raglankleid langarm (Klimperklein); Gr. 110
Stoff: Moss Path - Paapii Design

Schneckenalarm

Jaa, hier gabs Schnecken. Nicht im Salat, auch nicht im Aquarium, sondern auf Stoff (wo auch sonst in diesem Haushalt?). Die Schneckchen auf grün lagen schon eine Weile in der Stoffkiste und warteten auf einen Liebhaber. Der - oder eher die - hat sich nun in Form eines Bauchbabys gefunden. Der Stoff ist ursprünglich von Michas.

Kurzarmkleid (Klimperklein); Gr. 80

Kurzarmkleid (Klimperklein); Gr. 80

Ship ahoi! – oder was aus einem Meter Stoff wurde…

Ich war vor einer Weile mal wieder bei der Emily, dem Stoffladen meines Vertrauens wo ich nicht länger als 10 Minuten drinbleiben sollte, sonst schreit mein Konto. Ich wollte eigentlich nur ein Fitzelchen Stoff für ein bestimmtes Projekt, konnte dann aber an dem over the seas von Herrn Pfeffer nicht vorbeigehen. Mein Mann hat mich mal wieder für verrückt erklärt, gleich nen ganzen Meter mitzunehmen. Naja, nu isser alle. Und ich überlege ob ich nicht doch nochmal... *pfeif*

Draus geworden sind ein Langarmshirt zum Geburtstag meines Sohnes, zwei Kleidchen und ne Mütze. Übrig sind drei einsame Zipfel, die vielleicht mal in einer Jolly landen.

 

Hochzeitskleid

Neeeeein, wir heiraten nicht nochmal und ich schneider auch mein Hochzeitskleid nicht selber um. Auch wenn das mal irgendwann geschehen soll, was soll man sonst mit einem wunderschönen Kleid anfangen. Zum im Schrank verstauben lassen ist es definitiv zu Schade.

Äh ja. Wir waren zu einer Hochzeit eingeladen und meiner Tochter fehlte natürlich ein passendes Kleid, die Sommerkelider vom letzten Jahr passten nicht mehr, also musste die Nähle ran. In meiner Stoffkiste fand ich noch einen zauberhaften Stoff, der eigentlich für was anderes gedacht war, aber der war so schön, dass er einfach als Kleid für diesen besonderen Anlass enden musste. Cottage Birds (Riley Blake) ist ursprünglich ein Patchworkstoff, die geringe Breite hat mir beim Zuschnitt einiges an Kopfzerbrechen bereitet, aber es passte dann doch auf den Millimeter genau.

Restaurierung

Ich hatte den wundervollen Auftrag, ein altes, in die Jahre gekommenes Leisebuch (ich mag den englischen Begriff Quietbook nicht so sehr) zu restaurieren. Es hat mich an manchen Stellen ein bisschen Nerven und für das Gesamtprojekt noch viel mehr Zeit gekostet, aber jetzt kann es wieder mit Freude von den nächsten Generationen bespielt werden. Teils hab ich nur die Nähte erneuert, teils aber auch die gesamten Applikationen ersetzt. Herausgekommen ist ein charmanter Mix aus alt und neu. Aber seht selbst.

* Staubwegpust*

Hu, der Blog ist bisschen in Vergessenheit geraten - ich gelobe Besserung.

Hier ist aber in der letzten Zeit auch viel passiert - ich bin offiziell wieder Arbeitsfähig, war auf Jobsuche und direkt erfolgreich. Ab 01. Juni darf ich eine tolle Stelle antreten, die zwar nur für 4 Monate befristet ist, aber immerhin besser als nichts. Ich freu mich sehr auf den Neustart und bin gespannt, was diese Zeit mit sich bringen wird.

Keine Angst, ich nähe trotzdem weiter und Trageberatungen wird es auch noch geben. 😉

Nähtechnisch ist hier in der letzten Zeit auch einiges entstanden, das dann aber ein andermal.